Eintritt in die Kirche - DAFEG.de
.

Eintritt in die Kirche

Wenn Sie Mitglied in der Evangelischen Kirche werden wollen und bis jetzt ohne Konfession waren, sprechen Sie eine/n Pfarrer/in an. Er/sie wird Sie gern begleiten und beraten. Die Taufe ist Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche. Der Taufe geht ein Glaubenskurs über den Inhalt des christlichen Glaubens voraus.

Wiedereintritt

Sofern Sie Mitglied einer Evangelischen Kirche waren, dann aber ausgetreten sind und das jetzt bereuen, können Sie problemlos wieder in die Kirche eintreten. Im nächsten Pfarramt können Sie sich anmelden und in die Evangelische Kirche eintreten. Bei Unklarheiten ist immer ein vertrauliches Gespräch mit der/m Pfarrer/in möglich. Dadurch wird die Entscheidung leichter. Wenn die Entscheidung zum Kircheneintritt bereits feststeht, füllen Sie einfach das Formular aus und unterschreiben es. Es gibt es zwei Möglichkeiten, den Wiedereintritt zu feiern: im Gottesdienst mit der gesamten Gemeinde oder unter Zeugen im kleinen Kreis.

keine erneute Taufe

Wer bereits getauft ist, wird nicht noch einmal getauft, weil die Taufe als Zusage von Jesus Christus und seine Verbindung gültig bleibt – selbst wenn jemand aus der Kirche austritt. Sofern Eltern und Kinder gemeinsam in die Evangelische Kirche eintreten möchten, müssen die Eltern ihre Kinder ab 12 Jahren zuvor fragen, ob sie Mitglieder werden möchten. Ab 14 Jahren entscheiden sie selbst, ob sie in der Kirche bleiben. Weitere Fragen beantwortet Ihnen die/der Pfarrer/in bei einem Gespräch oder Sie schicken eine Nachricht an info@dafeg.de.

 

weitere Informationen, dazu zwölf gute Gründe und die zehn AnGebote der Kirche



.

Alle Schlagwörter

Facebook